Postfaktische Gestaltung

Postfaktische Gestaltung beruht weniger auf Wahrheiten und Fakten, vielmehr bemüht sie sich um Emotionen und Narrative.

Was heißt es postfaktische Gestaltung zu betreiben; Gestaltung, die Tatsachen verschleiert und Realitäten verzerrt; Gestaltung, die auf Täuschung setzt und den Schein dem Sein vorzieht? Was sind Wahrheiten in einer Welt der Kulissen und Szenographien?

Wir dechiffrieren die Mechanismen postfaktischer Gestaltung und machen uns deren Regeln zunutze, wir gleichen Realitäten mit der tatsächlichen Faktenlage ab, wir arbeiten subversiv, wir schaffen unsere eigenen Fakten, für neue und alte Wahrheiten. Design zwischen Täuschung und Enttäuschung.


»Postfaktische Gestaltung« wurde im Rahmen eines Semesterprojekts and der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle von Matthias Ries (Gastprofessor) angeboten. Zusätzliche Betreuung durch Philipp Stingl (Künstlerischer Mitarbeiter).

http://www.matthiasries.com
http://www.burg-halle.de


Post-truth Design

Post-truth Design is less based on truth and facts, but rather exerts itself for emotions and narratives.

What does it mean to practice post-truth design; design that disguises facts and distorts realities; design that prefers illusion and deception over substance? What is truth in a world of coulisses and scenographies?

We decipher the mechanisms of post-truth design and utilize its rules, we fact check reality, we work subversive, we create our own facts for old and new truths. Design between illusion and disillusion.


»Post-truth Design« was conducted as a semester project at the Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle by Matthias Ries (visiting professor) and Philipp Stingl (artistic assistant).

http://www.matthiasries.com
http://www.burg-halle.de

@